Die besten Lichtzelte für Produktfotografie

Die Produktfotografie erfreut sich einer großen Beliebtheit. Sie eignet sich für all diejenigen, die privat oder gewerblich ihre Motive besonders gut in Szene setzen möchten, um hieraus beispielsweise ansprechende Verkaufsangebote zu erstellen. Dabei kommt es in erster Linie auf eine Schattenfreie und genau ausgeleuchtete Fotografie an, die mit einem Lichtzelt idealerweise vorgenommen werden kann. Zudem wird das zu fotografierende Objekt in einem Lichtzelt nicht von einem störenden Hintergrund beeinflusst. Wer sich für diese Art der Fotografie interessiert, der findet auf dem Markt die unterschiedlichsten Lichtzelte bzw. Lichtwürfel.

SAMITAN Fotostudio
Unsere Empfehlung
Amazon Basics Mobiles Fotostudio
HAVOX - Fotostudio HPB-80XD
SAMITAN Fotostudio*Amazon Basics Mobiles Fotostudio*HAVOX - Fotostudio HPB-80XD*
Größe40 x 40 x 40 cm63,5 x 76,2 x 63,5 cm80 x 80 x 80 cm
Beleuchtung2x Dimmbare LED Streifen2x LED Streifen4x Dimmbare LED Streifen
Tageslicht2,200 Lumen5600k5500k - 26,000 Lumen
HintergründeJaNeinJa
TascheJaJaJa
PrimePrimePrimePrime
Preis inkl. Versand€ 59,59€ 129,99€ 270,92
Preis prüfen & Details*Preis prüfen & Details*Preis prüfen & Details*
Weitere Angebote:
Letzte Aktualisierung: 21. September 2021 um 01:15 . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die unterschiedlichen Lichtzelte

Lichtzelte* unterscheiden sich zunächst einmal nach der Größe. Die geläufigsten Kantenlängen betragen wenigstens 50 cm und gehen dabei in der Regel bis 150 cm. Die beliebtesten Lichtzelte entsprechen der Technik eines sogenannten Quick-Up-Zeltes. Geliefert werden diese Zelte in einer schmalen Stoff-Tragetasche. Sobald man das Zelt entnimmt, springt es ohne Mühe in seine volle Größe. Flexible Verstrebungen sorgen hierbei für einen sicheren Halt und eine hohe Stabilität.

Im Lieferumfang befinden zudem noch die vordere Zeltöffnung und ein Hintergrundstoff, der über Klettverbindungen als sogenannte Hohlkehle im Zelt aufgehängt werden kann. Die Ecken dieser Zelte sind leicht abgerundet, was auf die flexible Metallverstrebung zurückzuführen ist. In der Regel besteht das Lichtzelt aus weißer, hochwertiger Baumwolle oder einer lichtdurchlässigen Kunstfaser. Der Stoff ist so beschaffen, dass Reflexionen und Schattenwurf weitgehend vermieden werden. Die vordere Zeltöffnung kann ebenfalls mit Klettverschlüssen eingehängt werden.

In der Mitte befindet sich ein Objektivschlitz, durch welches das Kameraobjektiv gesteckt werden kann. Die Praxis hat jedoch gezeigt, dass die vordere Zeltöffnung nur in den seltensten Fällen verwendet wird. Sehr wichtig ist der Hintergrund als Hohlkehle. Je nach Hersteller werden im Lieferumfang diese Hintergründe in verschiedenen Farben angeboten. Zudem gibt es auch Lichtwürfel, die nicht in Weiß, sondern in Schwarz geliefert werden.

Zur Kategorie der Lichtzelte gehört auch das Dome-Studio Lichtzelt. Diese Modelle laufen nach oben domförmig aus und verzichten häufig auf die vordere Zeltwand. Dabei bieten diese Modelle mehr Platz für die innenliegende Hohlkehle, die teilweise an der Vorderseite nach außen führt. Diese schirmähnlichen Zelte überzeugen ebenfalls mit einer hohen Stabilität und Funktionalität. Mitunter sind auch reine Lichtwürfel zu finden, die aus sechs quadratischen Seitenteilen zusammengefügt werden.

Für große Objekte gibt es Lichtkabinen

Wer größere Objekte fotografieren möchte, der kann auf sogenannte Big-Boxen zurückgreifen. Sie sind dabei mit einer Kantenlänge von 2 Metern erhältlich und eignen sich mitunter auch für Porträtfotografien. So kann selbst eine Person in aufrechter Haltung in einem solchen Zelt Platz nehmen. In diesen mobilen Studios lassen sich Möbel, Fahrräder, Kleidung auf Schneiderpuppen und andere größere Gegenstände sehr gut in Szene setzen.


Das könnte dich auch interessieren: